Anzeichen von Krampfadern des Beckens



Der Inhalt der Seiten von varikose-shop.info wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann.

Eine Schwangerschaft führt immer zu tief greifenden körperlichen und seelischen Umstellungen in deinem Körper. Die Veränderungen betreffen jedoch nicht nur die Gebärmutter und die Brüste, sondern jede einzelne Zelle und damit auch jede Funktion des Körpers. Der Zweck all der Schwangerschaftsveränderungen ist es, allen Organen Ambulance trophischen Geschwüren auch deiner Psyche die Möglichkeit zu geben, sich an die Erfordernisse und Aufgaben der Schwangerschaft anzupassen, sich auf die Geburt des Kindes vorzubereiten und die natürliche Ernährung des Kindes nach der Geburt sicherzustellen.

Um die Versorgung des Kindes im Mutterleib zu gewährleisten, nimmt die Durchblutung der Gebärmutter und der Brüste zu, Anzeichen von Krampfadern des Beckens. Die Steigerung des Blutvolumens wird vor allem dadurch erreicht, dass mehr Wasser ins Blut gelangt.

So kommt es natürlicherweise zu einer Verdünnung des Blutes und der relative Anteil von den roten Blutkörperchen unsere Sauerstoffträger im Blut sinkt. Es kommt so zu einer relativen aber normalen Blutarmut Schwangerschafts-Anämie.

Zusätzlich zur Erhöhung der Blutmenge wird die Herzfrequenz Puls erhöht und der Blutdruck sinkt leicht. Es kann manchmal sogar zu einem Kollaps kommen. Die meisten Schwangeren leiden, besonders am Anfang der Schwangerschaft, unter vermehrter Übelkeit und Erbrechen. Später kommt es meist zu Sodbrennen. Eine leidige Folge ist ein höheres Risiko, Zahnkaries zu bekommen. Ursache dafür ist eine veränderte Zusammensetzung des Speichels, die veränderte Durchblutung des Zahnfleisches und die hormonelle Umstellung.

So kommt es häufig zur Verstopfung Obstipation. Durch die gesteigerte Durchblutung kommt es zu einer Erhöhung der Urinmenge. Durch die wachsende Gebärmutter wird die Harnblase im Laufe der Schwangerschaft zunehmend komprimiert, sie kann so weniger Harn speichern und ihr müsst als Folge häufiger Wasser lassen.

Viele Schwangere klagen im Laufe der Schwangerschaft über Atemnot. Da auch euer Kind mit Sauerstoff versorgt werden muss, ist der Sauerstoffbedarf erhöht.

Man atmet also etwas häufiger und auch etwas mehr ein. Im Laufe der Schwangerschaft wird die Atemnot noch zunehmen, da die wachsende Gebärmutter das Zwerchfell hoch drückt.

Dieser Zustand bessert sich jedoch meist ab der Schwangerschaftswoche wieder, da dann das Köpfchen des Babys tiefer ins Becken drängt und so oben mehr Platz ist.

Der Stoffwechsel des mütterlichen Organismus stellt sich auf die Schwangerschaftsbedingte Mehrbelastung durch eine Steigerung seines Energiehaushaltes ein. Der Grundumsatz ist der Kalorienbedarf, den der Körper in Ruhe benötigt. Mit der erheblichen Wassereinlagerung ist auch die starke Gewichtszunahme der Schwangeren zu erklären. Eine normale Gewichtszunahme in der Schwangerschaft setzt sich wie folgt zusammen:.

Das angegebene Gewicht ist nur ein Durchschnittswert. Es gibt Frauen, die nehmen in der Schwangerschaft nur 5kg zu, andere dagegen 25kg.

Man kann jedoch beobachten, dass z. B schlanke Frauen eher mehr an Gewicht zunehmen, und Frauen, die schon etwas mehr wiegen, dagegen nur wenig oder sogar abnehmen.

Durch den modernen Lebensstil haben zunehmend mehr Frauen mit Übergewicht Adipositas zu Anzeichen von Krampfadern des Beckens. Man hat beobachtet, dass die durchschnittliche Gewichtszunahmen in den letzten zwei Jahrzehnten um mehr als 2kg angestiegen ist und auch das durchschnittliche Geburtsgewicht des Babys um 50g höher lag. Die Folgen des mütterlichen Übergewichts können vielschichtig sein. Angefangen vom Problem schwerer schwanger zu werden, bis zu erhöhtem Fehlgeburtsrisiko, erhöhtem Risiko an Schwangerschaftsdiabetes, Anzeichen von Krampfadern des Beckens Präeklampsie oder Thrombose zu erkranken, Anzeichen von Krampfadern des Beckens.

Auch für das Ungeborene ist dieser Zustand nicht ungefährlich. Kinder adipöser oder diabetischer Mütter kommen oft ebenfalls übergewichtig zur Welt, es wurde eine erhöhte Rate an Fehlbildungen festgestellt.

Es kommt häufiger zu Geburtskomplikationen und einer erhöhten Rate an Operativen Eingriffen und operativen Komplikationen. Kinder übergewichtiger Mütter haben ein deutlich erhöhtes Risiko selber übergewichtig zu werden. Anzeichen von Krampfadern des Beckens gibt Richtlinien, in welchem Rahmen die Gewichtszunahme in der Schwangerschaft liegen sollte. Absolut tabu in der Schwangerschaft sollte eine Diät zur Gewichtsreduzierung sein! Schwangere, egal ob normal oder übergewichtig, sollte grundsätzlich einen Gewichtsverlust vermeiden.

Fasten ist unbedingt zu vermeiden. Übergewichtige Schwangere können jedoch ihre Kalorienzufuhr begrenzen, müssen aber unbedingt auf eine nährstoffdeckende Ernährung achten. Eine Beratung durch eine Diätassistentin oder den Frauenarzt oder Hebamme sollte erfolgen. Neben der Ernährungstherapie sollten übergewichtige Schwangere ihre körperliche Aktivität steigern. Angemessene körperliche Bewegung kann das Risiko, an Diabetes oder Präeklampsie zu erkranken, deutlich senken.

Es wird empfohlen, an den meisten Tagen der Woche ca. Empfehlenswert Anzeichen von Krampfadern des Beckens Sportarten, die ausdauernd, aber nicht zu anstrengend sind und jederzeit unterbrochen werden können wie z. Beim Sport ist auf reichlich Trinken zu achten. Frühgeburtsbestrebungen, Blutungen, Plazentaproblemen, Herzerkrankungen, Mehrlingsschwangerschaften, Präeklampsie usw.

Im Zweifel, die Hebamme oder den betreuenden Gynäkologen fragen. Jede Frau sollte Anzeichen von Krampfadern des Beckens bewusst sein, dass es normal ist, zuzunehmen. Der Körper der Frau erschafft optimale Bedingungen, um das kleine Menschlein wachsen zu lassen und nach der Anzeichen von Krampfadern des Beckens ernähren zu können.

Die Gewichtszunahme in der Schwangerschaft erlaubt leider noch keine Rückschlüsse auf den Zustand nach der Schwangerschaft. An eine Diät, wenn überhaupt nötig, sollte man erst nach der Stillzeit denken, Anzeichen von Krampfadern des Beckens, da durch den Fettabbau im Fettgewebe gespeicherte Schadstoffe freigesetzt und über die Muttermilch zum Kind gelangen können.

Die schwangerschaftsspezifische Gewebsauflockerung beschränkt sich nicht nur auf den Geburtskanal, sondern betrifft ebenso alle sonstigen bindegewebigen Strukturen des Körpers, Anzeichen von Krampfadern des Beckens.

Die Gelenke lassen in ihrer Festigkeit nach. Zusammen mit dem zunehmenden Körpergewicht muss die Schwangere die aufgelockerten Bandverbindungen der Knochen verstärkt mit ihrer Muskulatur verstärken.

Vor allem wird die Rückenmuskulatur beansprucht, Rücken- und Kreuzschmerzen sind die Folge. Eine Auflockerung des Beckenrings soll die Anpassungsfähigkeit des Beckens unter der Geburt gewährleisten.

Jedoch kann dieser Zustand, besonders gegen Ende der Schwangerschaft, zu Schmerzen im Schambein und Gehbeschwerden führen. Vermehrt kommt es in der Schwangerschaft auch zu Ischiasbeschwerden, das sind meist einseitige, vom Po ins Bein ziehende Schmerzen.

Bei fast allen Schwangeren ist eine verstärkte Pigmentierung Dunkelfärbung der Haut an bestimmten Stellen zu beobachten. Eine Braunfärbung kann man besonders an den Brustwarzen, an der Scheide und am After Teer Seife von venösen Ulzera am Bauchnabel beobachten. Auffällig ist ebenso die Linea fuscaein dunkler Strich, der vom Schambein mittig bis über den Bauchnabel Richtung der Brüste verläuft.

Die verstärkte Pigmentierung ist besonders bei dunkleren Frauen zu beobachten, durch Sonneneinstrahlung kann sie verstärkt werden. Man sagt, dass die verstärkte Pigmentierung der Brustwarzen und die Linea fusca dem Kind den Weg zur Nahrungsquelle, der Brust erleichtern soll.

Einige Schwangere klagen über eine schmetterlingsförmige Braunfärbung im Gesicht Chloasma uterinum. Das chloasma uterinum tritt in verschiedenen Formen auf, von einzelnen gelbbraunen Flecken auf den Wangen, der Nase oder auf der Stirn, bis hin zu dunkelbraunen Flecken auf dem gesamten Gesicht.

Hinzu kommt eine in der Schwangerschaft vermehrte Ausschüttung des Hormons Kortison. Nach der Schwangerschaft verschwinden die Streifen leider nicht, verblassen jedoch. Unfairerweise ist die Neigung zu Schwangerschaftsstreifen auch erblich bedingt fragt doch mal deine Mutter, ob die welche hatte. Manche Frauen haben einfach ein schlechteres Bindegewebe als andere. Trotzdem bekommen bei weitem nicht alle Schwangeren Schwangerschaftsstreifen.

So kann eine fettende, zu Entzündungen neigende Haut in der Schwangerschaft wieder rein und klar werden und umgekehrt, Anzeichen von Krampfadern des Beckens. Durch die Schwangerschaft kommt es zu einer Verlängerung des Haarzyklus. Das Haar ist besonders voll und dicht, da die Wachstumsphase verlängert ist.

So fallen weniger Haare aus. Seltener kommt es in der Schwangerschaft zu vermehrtem Haarausfall. Manchmal wird in der Schwangerschaft ein dunkleres Nachwachsen der Kopfhaare beobachtet, Anzeichen von Krampfadern des Beckens.

Allgemein besteht eine verstärkte Neigung zum Schwitzen. Ursache ist der erhöhte Stoffwechsel durch den es zu einer erhöhten Wärmeproduktion kommt, Anzeichen von Krampfadern des Beckens.

Schwangere frieren deswegen auch selten. Ihr Gewicht wird um das fache, von 50g auf g, zunehmen. Die Muskelmasse, die den Hauptbestandteil der Gebärmutter ausmacht, Anzeichen von Krampfadern des Beckens, wird stark zunehmen. Die einzelnen Muskelfasern werden sehr lang und auch breiter.

Die Gebärmutter ist ein Muskel. Durch das Schwangerschaftsschützende Hormon Progesteron wird die Muskelspannung in der Gebärmutter niedrig gehalten, es soll so eine vorzeitige Entbindung verhindert werden, denn steigt die Muskelspannung, entstehen Kontraktionen oder Wehen.

Jedoch sind, nicht schmerzhafte, Kontraktionen im Verlauf der Schwangerschaft durchaus normal Krampfadern Krankheit wird jünger auch gewünscht. So kommt es häufig z. Diese Kontraktionen entstehen, da sich die Gebärmutter an das Kindswachstum anpasst und auch mitwachsen muss.

Die Gebärmutter macht Kontraktionen um ihre Durchblutung zu steigern. Auch starke Kindsbewegungen können zu, meist nur örtlichen, Kontraktionen Anzeichen von Krampfadern des Beckens. In den letzen zwei bis vier Wochen vor der Entbindung werden die Kontraktionen dann meist länger und können unter Umständen auch schmerzhaft werden.

Durch sie wird der kindliche Kopf mehr Richtung Beckeneingang gedrängt, ebenfalls wird der Gebärmutterhals weicher und er verkürzt sich. In der Scheide ist eine bläuliche Verfärbung zu erkennen, Anzeichen von Krampfadern des Beckens, die Oberfläche ist samtartig. Die Vagina wird dehnfähiger, zur Vorbereitung für die Geburt.

Um die Ernährung des Kindes nach der Geburt zu sichern, müssen die Milchdrüsen aufgebaut und ausgebreitet werden. Die Folge ist ein Wachstum der Brüste, Anzeichen von Krampfadern des Beckens.


Die Beschwerden des Ziehens in der Leiste sollten immer von einem Arzt untersucht werden. Ist es schon zu einem Leistenbruch gekommen, können viele Komplikationen.

Hier nimmt der Schmerz seinen Anfang oder strahlt in dieses Anzeichen von Krampfadern des Beckens aus. Ein Arzt sollte aufgesucht werden, da hinter diesen Schmerzen auch ernste oder gar lebensbedrohliche Anzeichen von Krampfadern des Beckens stecken können. Die Leiste befindet sich beim Menschen unten seitlich an der Bauchwand. Der Leistenbereich ist eine besonders schwache Stelle im Anzeichen von Krampfadern des Beckens. Hier entstehen sehr häufig Brüche, bei denen dann Teile von Darm und Bauchfell eingeklemmt werden können.

In diesem Fall stirbt das Gewebe ab, und die Folgen sind sehr ernsthaft. Oftmals erweist sich das Ziehen in der Leiste als harmlos, dennoch sollte immer ein Arzt konsultiert werden. So können in jedem Fall schwerwiegende Erkrankungen und Komplikationen ausgeschlossen werden. Die Ursachen für das Ziehen in der Leiste sind sehr vielseitig. Meist sind die Beschwerden in der Leistengegend auf einen Leistenbruch zurückzuführen. Hierbei sind Männer wesentlich häufiger von diesem Problem betroffen als Frauen.

Insbesondere anstrengende und kraftaufwändige körperliche Belastungen können zu Leistenbrüchen führen. Die Leistengegend bezeichnet also eine Art Sollbruchstelle, die selbst bei hohem sportlichen Training eine schwache Stelle bleibt. Die Leiste ist gebrochen, und in dem Bruch können innere Organe eingeklemmt werden. Hierbei handelt es sich meist um Teile des Darms oder Bauchfells.

Das betroffene Gewebe stirbt dann ab. Auch ein Darmverschluss kann durch einen Leistenbruch bedingt sein. Daneben können natürlich auch noch weitere Ursachen für das Ziehen in der Leiste vorhanden sein. So sind ebenfalls geschwollene Lymphknoten im Leistenbereich ursächlich für die Leistenschmerzen verantwortlich.

Weiterhin gibt es Ursachen orthopädischer Natur, wie beispielsweise Fehler in der Haltung, ein BandscheibenvorfallArthroseSehnenbeschwerden, Hüftkopfnekrosen oder Zerrungen verursachen häufig Schmerzen in der Leistengegend.

Die Beschwerden des Ziehens in der Leiste sollten immer von einem Arzt untersucht Anzeichen von Krampfadern des Beckens. Ist es schon zu einem Leistenbruch gekommen, können viele Komplikationen auftreten.

Der Arzt stellt dann eine Patientenanamnese auf, indem ein intensives Gespräch mit dem Betroffenen geführt wird. Dabei werden bestehende und vergangene Krankheiten sowie familiäre Risiken erörtert.

Bei Problemen in der Leistengegend werden körperliche Untersuchungen durchgeführt, die hauptsächlich das Abtasten der betroffenen Stellen beinhalten. Diese Untersuchungen führen meist schnell zu einer Diagnosestellung.

Das ist ein Anzeichen dafür, dass sich schon Teile von inneren Anzeichen von Krampfadern des Beckens durch den Leistenbruch drücken. Zwar kann die Vorwölbung zumeist wieder in den Körper zurückgeführt werden, allerdings können zu jeder Zeit Komplikationen auftreten.

Um die Stelle des Bruches zu lokalisieren, wird der Arzt die Pforten abtasten. Sind die Ursachen der Schmerzen orthopädischer Natur, kann der Arzt die Bewegungen testen, um eine Diagnose zu stellen. Weiterhin können Ultraschall- und Laboruntersuchungen sowie Röntgenaufnahmen zur Diagnosestellung durchgeführt werden. Ein Ziehen in der Leiste hat verschiedene Ursachen, die verschiedene Komplikationen mit sich tragen können.

Ein Beispiel kann hierbei ein Leistenbruch sein, Anzeichen von Krampfadern des Beckens, bei dem sich Darmschlingen durch den Leistenkanal quetschen und so eingeengt werden können. Dadurch kann sich dieser Darmabschnitt entzünden und infolgedessen absterben, wodurch dieser seine Funktion verliert.

Des Weiteren kann sich die Entzündung auch in den Bauchraum ausbreiten und weitere Darmabschnitte entzünden und so für starke Magen-Darm-Beschwerden sorgen. Dadurch kann die Fruchtbarkeit stark eingeschränkt werden Infertilität. Daraus entsteht dann die Lungenemboliedie durch Atemnot und Brustschmerzen gekennzeichnet ist, Anzeichen von Krampfadern des Beckens.

Das Ziehen kann auch durch Harnwegsinfekte verursacht werden. Eine Blasenentzündung kann sich im schlimmsten Falle über den Blutstrom ausbreiten und so systemisch werden. Die Urosepsis, die dabei entsteht ist ein lebensgefährlicher Zustand, der sofort notfallmedizinisch behandelt werden muss.

Des Weiteren kann sich die Entzündung auch in Richtung Niere ausbreiten. Diese können sich ebenfalls entzünden und als Folge in ein Nierenversagen Niereninsuffizienz enden. Neben organischen Erkrankungen müssen auch Erkrankungen des Bewegungsapparates für Leistenschmerzen in Betracht gezogen werden. Muss der Leistenschmerz behandelt werden, ist somit eine internistische evtl. Führen diese fachärztlichen Untersuchungen zu keinem befriedigenden Ergebnis, ist die Behandlung durch einen Krankengymnasten sowie eine orthopädische und technische z.

Auf jeden Fall sollte ein Arzt konsultiert werden, Anzeichen von Krampfadern des Beckens, wenn die Schmerzen über mehrere Tage bestehen bleiben. Erst recht, wenn sie an Intensität zunehmen oder sich in die umliegenden Regionen ausweiten. Kommt es zu weiteren Schmerzsymptomen wie Nacken- und Kopfschmerzen oder Rückenschmerzen, ist ebenfalls der Arzt gefragt. Das Gleiche gilt, wenn ein schiefer Gang, eine Fehlhaltung des Beckens oder eine Schräglage des Kopfes symptomatisch den Leistenschmerz begleitet.

Ist der Leistenschmerz auf der rechten Seite und verbunden mit Übelkeit und Fieber sollte sofort ein Arzt informiert werden. Eventuell handelt es sich um eine Blinddarmentzündung.

Wenn beim Husten im Stehen Schwellungen oder Beulen zu sehen oder zu ertasten sind, sollte der Arztbesuch umgehend erfolgen. Ein Arztbesuch ist nicht erforderlich, wenn die Leistenschmerzen ein- oder beidseitig nach einer Ruhephase vollständig abgeklungen sind und auch temporär nicht wieder auftreten.

Die Behandlung des Ziehens in der Leiste ist nach der jeweiligen Ursache ausgelegt. Bei akut auftretenden und sehr starken Schmerzen ist es manchmal nötig, einen Notarzt zu rufen.

So können lebensbedrohliche Situationen durch invasive Eingriffe verhindert werden. Das kann beispielsweise einem eingeklemmten Leistenbruch, einer Hodentorsion oder auch bei Blasensteinen der Fall sein. Aber auch ganz plötzlich auftretende Schmerzen im Unterleib sind meist ein Notfall. Um diesen Komplikationen vorzubeugen, sollte ein Leistenbruch immer klassisch vernäht werden.

Dienlich ist auch die sogenannte Schlüsselloch-OP. Auch betroffene Lymphknoten können abhängig von der Diagnose ebenso operiert wie medikamentös therapiert werden. Bei orthopädischen Krankheiten kann der Arzt sowohl die Symptome eufillin für Krampfadern auch die Ursache behandeln, Anzeichen von Krampfadern des Beckens. Die sogenannte Sportlerleiste erfordert in erster Linie eine Trainingspause.

Aber auch die anderen Ursachen des Ziehens in der Leiste bedürfen einer individuellen Anzeichen von Krampfadern des Beckens. Ein Ziehen in der Leiste kann durch sehr unterschiedliche Krankheiten und Beschwerden verursacht werden und bedarf aus diesem Grund immer einer medizinischen Untersuchung und Behandlung.

Daher ist es in der Regel nicht möglich, eine allgemeine Voraussage für den Verlauf dieses Symptoms zu geben. Allerdings kommt es durch das Ziehen in der Leiste zu relativ starken Einschränkungen in der Bewegung und im Alltag, Anzeichen von Krampfadern des Beckens. Die Lebensqualität des Patienten nimmt ab. Weiterhin kann es auch zu Atembeschwerden kommen, sodass der Betroffene an einer Atemnot oder an Brustschmerzen leiden kann.

Teils führt eine Atemnot auch zu Panikattacken. Im weiteren Verlauf können auch Entzündungen entstehen, welche sich in andere Regionen des Körpers ausbreiten. Hiervon können auch die Nieren betroffen sein, sodass es zu einer Niereninsuffizienz kommt und der Betroffene auf eine Dialyse angewiesen ist. In der Regel werden akute Notfälle durch einen Notarzt operativ behandelt. Zu Komplikationen wie ein Flugzeug, wenn die Krampfadern fliegen es vor allem dann, wenn die Beschwerden über einen längeren Zeitraum ignoriert werden.

Ob die Lebenserwartung durch das Ziehen in der Leiste eingeschränkt wird, hängt von der Grunderkrankung ab. Um den Leistenbruch zu Anzeichen von Krampfadern des Beckens, sollte das körperliche Normalgewicht angestrebt werden, die Ernährung sollte gesund sein, und starke körperliche Beanspruchung sollte vermieden werden. Auf diese Weise kann auch Gelenkbeschwerden vorgebeugt werden.

Diese Vorgehensweise senkt zudem das Risiko für die Bildung von Harnsteinendenn diese können auch zu einem Ziehen in der Leistengegend führen. Für die Betroffenen gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um einem Ziehen in der Leistengegend vorzubeugen. Um einen Leistenbruch zu verhindern, sollte das körperliche Normalgewicht eingehalten werden. Nach aktuellen wissenschaftlichen Meinungen entspricht dies ca.

Eine gesunde, ausgewogene Ernährung kann nicht nur dabei helfen Gewicht zu reduzieren, sie kann gleichzeitig zu einer Linderung des Symptoms führen. Viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen und sich viel zu bewegen, senkt zudem das Risiko von Harnsteinen. Diese können ebenfalls für das Ziehen in der Leiste verantwortlich sein. Beim Anheben von Gewichten sollte sich der Betroffene niemals bücken.

Stattdessen empfiehlt sich ein Beugen in die Knie, um den Gegenstand mit einem geraden Rücken hochzuheben. So können Schmerzen in der Leistengegend vorgebeugt werden. Frauenheilkunde — Fortpflanzungsmedizin, Geburtsmedizin, Onkologie, Psychosomatik. Selbstverlag, Köln Stauber, M. Inhaltsverzeichnis 1 Was ist Ziehen in der Leiste?


Was sind tiefe Venenthrombosen? Was ist eine Lungenembolie?

Related queries:
- Mikrokügelchen für die Behandlung von Krampfadern
Hauptursachen für Kreuzbeinschmerzen In der letzten Zeit hat die Zahl der Fälle von Kreuzbeinschmerzen zugenommen. Das Kreuzbein ist ein keilförmiger Knochen, der.
- Verschlusskrankheit Thrombophlebitis
Die Beschwerden des Ziehens in der Leiste sollten immer von einem Arzt untersucht werden. Ist es schon zu einem Leistenbruch gekommen, können viele Komplikationen.
- Die Symptome der Krankheit mit Krampfadern der Beine
Typische Symptome einer Lungenembolie sind plötzliche Atemnot oder Schmerzen in der Brust. Sie entsteht, wenn sich ein Blutgerinnsel von einer Gefäßwand im Körper.
- Öl auf Krampfadern an den Beinen
Typische Symptome einer Lungenembolie sind plötzliche Atemnot oder Schmerzen in der Brust. Sie entsteht, wenn sich ein Blutgerinnsel von einer Gefäßwand im Körper.
- was heilt Wunden Volksmittel
Der Inhalt der Seiten von varikose-shop.info wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann.
- Sitemap